AFC-LogoBild 01Bild 02Bild 03

Auslandskrankenversicherung

Auch wer sich nur gelegentlich im Ausland aufhält, sollte unbedingt eine Auslandskrankenversicherung haben, da die gesetzliche Krankenversicherung nur in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen leistet. Selbst falls eine Leistung durch die GKV erfolgt, verbleiben häufig hohe Eigenanteile, welche i.d.R. von der Auslandskrankenversicherung übernommen werden.

Die normale Auslandskrankenversicherung gilt je nach Tarif i.d.R. nur für Auslandsreisen von max. 8 Wochen. Wer längere Auslandsreisen plant, benötigt hierfür einen speziellen Versicherungsschutz.

In vielen Versicherungsverträgen sind „Vorerkrankungen“ gemäß den Versicherungsbedingungen grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgenommen. Zudem gilt vielfach ein Versicherungsendalter, zu dem der Vertrag automatisch endet. Damit wären Auslandsreisen ab einem bestimmten Alter nicht mehr versichert!

Bei unserer Produktempfehlung sind Vorerkrankungen nicht grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Zudem ist der Versicherungsschutz nicht auf ein bestimmtes Alter begrenzt.

Wir empfehlen eine Auslandskrankenversicherung als Dauerpolice mit folgenden Konditionen:
Einzelperson: 9,12 € pro Jahr
Familie*: 17,76 € pro Jahr

*Versichert sind Ehepartner sowie sämtliche im Haushalt lebende minderjährige Kinder

Tipp: Auch Mitglieder der privaten Krankenversicherung (PKV) sollten eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abschließen, da im Leistungsfall keine Selbstbeteiligung gilt und die Beitragsrückerstattung der PKV bei Leistungsfreiheit erhalten bleibt.

>> Angebot anfordern